Monat: April 2021

Dänemark

Inselurlaub in Dänemark – Entdecken Sie Bornholm

Wer an einen Inselurlaub denkt, der schweift schnell gen Süden und sieht die Balearen sowie die griechischen und italienischen Inseln vor Augen. Wussten Sie aber eigentlich, dass Sie gar nicht so weit reisen, geschweige denn überhaupt in den Flieger steigen müssen, um einen Inselurlaub zu verbringen, der der ganzen Familie gefallen wird? Schon in unserem Nachbarland Dänemark wartet eine faszinierende Insel, die mit vielseitiger Natur und spannender Geschichte lockt!

Abenteuer und Erlebnisse für Groß und Klein

Bornholm gilt als Sonneninsel Dänemarks und befindet sich östlich der Küste von Kopenhagen. Hier genießen Sie traumhaft schöne Strände an der Ostsee, beeindruckende Klippen, Stadtleben, Geschichte und Kultur. Es gibt unzählige Möglichkeiten, was man auf Bornholm alles unternehmen kann – gewiss unabhängig von der Entspannung, die durch die vielen natürlichen Schauplätze und Strände gegeben wird.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Besichtigung der größten Burgruine oder Unterhaltung für die ganze Familie bei einer Runde Minigolf auf der größten Anlage Nordeuropas? Bornholm hat viele interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten, doch auch das Angebot an Freizeitaktivitäten kommt nicht zu kurz. Erlebnisbäder und spannende Tieranlagen sind nur ein Teil dessen, was Sie hier alles erleben können.

Anreise und Unterkunft

Planen Sie einen Urlaub mit der ganzen Familie, ist es sinnvoll nach einem Bornholm Ferienhaus zu suchen, was meist schon ein Erlebnis für sich ist. Die begehrten dänischen Ferienhäuser bieten die perfekten Voraussetzungen für einen Familienurlaub, da sie meist in schönen Ferienanlagen umgeben von Natur und Unternehmensmöglichkeiten liegen und bestens ausgestattet sind. Ein eigener Pool oder eine Sauna ist häufig inklusive, damit Spaß und Erholung auch in der Unterkunft nicht zu kurz kommen.

Die Anreise nach Bornholm ist ebenfalls ein Kinderspiel. Sie können direkt ab Deutschland mit der Autofähre ab Sassnitz anreisen. Die Fahrt dauert nur 3 ½ Stunden und ermöglicht durch Außendecks und einer frischen Windbrise auf der Ostsee schon den ersten Teil der Erholung!

Lustiges & Wissenswertes zu Dänemark

Die dänische Sprache hat kein Wort für „bitte“
Denken Sie nicht, dass wir Dänen unverschämt sind, wenn wir vergessen, „bitte“ zu sagen, wenn wir um einen Gefallen bitten. Wir sind es einfach nicht gewohnt, es in einem Satz zu verwenden, da es im Dänischen keine direkte Übersetzung für „bitte“ gibt.

Sie haben ein Wort für dieses gemütliche Gefühl der Zweisamkeit: Hygge

Hygge ist ein Begriff, der weit in die dänische Seele hineinleuchtet. Im Kern geht es bei Hygge um das gemütliche Beisammensein und intime Zusammensein mit Familie und Freunden. Es ist das Gefühl von Wohlbefinden und warmer Atmosphäre. Sie können den Begriff Hygge auch in den Straßen Kopenhagens spüren – buchstäblich. Gehen Sie durch einige der alten, engen, gepflasterten Straßen, die mehrere hundert Jahre alt sind. Diese Straßen laden Sie zu intimen Spaziergängen neben bunten Häusern, kleinen Cafés und Vintage-Boutiquen ein.

Dänemark ist in der ganzen Welt für seine Fahrradkultur bekannt, und die Tatsache, dass unser Land ziemlich flach ist, ist in dieser Hinsicht definitiv ein Vorteil. Aber wir haben auch mehr als 12.000 km Radwege und -spuren im ganzen Land, was das Radfahren in Dänemark zu einer sicheren und angesehenen Art der Fortbewegung macht. Wir genießen das Radfahren sogar so sehr, dass 75 % den ganzen Winter über Rad fahren und wir eine Radfahrerbotschaft haben.

Allgemein

Flugausfall – was kann man machen?

Verspätungen und ausgefallene Flüge, die Insolvenz der Airline, eine Panne an der Sicherheitskontrolle – Leidtragend sind immer die Passagiere. Aber sie haben jedoch verschiedene Rechte aufgrund von der europäischen Fluggastrechte-Verordnung. Airlines mit Sitz in der EU müssen sich an die Fluggast-Rechte halten, auch wenn der Flug nicht in der EU landet.

Welche Möglichkeiten hat man, wenn ein Flug ausfällt

Konnten Sie der Corona-Pandemie wegen nicht fliegen und hat die Fluggesellschaft Ihren Flug annulliert, dann haben Sie Anspruch auf die Erstattung von den Ticketkosten. Dasselbe gilt ebenfalls für Tickets, die anfangs nicht stornierbar gewesen sind. Einen Gutschein kann man, musst man jedoch nicht annehmen.

Ist der Flug gestrichen, dann haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Sie können sich den Ticketpreis von der Airline erstatten lassen.
  • Sie lassen sich umbuchen und nehmen einen späteren Flug.
  • Prüfen Sie, was Sie für einen neuen Flug zahlen würden und welche der genannten Varianten für Sie günstiger ist. Vielleicht finden Sie ein neues Angebot, das billiger ist als der ursprüngliche Flug. Dann ist es günstiger sich, von Ihrer Airline die Flugkosten erstatten zu verlassen und einen neuen Flug zu buchen. Wenn die anderen Flüge teuerer sind, nutzen Sie lieber das Alternativangebot Ihrer Fluglinie. Die Airline bucht dann ein neues Ticket für Sie direkt. Ansonsten sollten Sie sich das Einverständnis der Airline für eigenständiges Buchen geben lassen und zwar schriftlich, damit die Erstattung komplikationslos abläuft.

Hier gibt es eine Anleitung zum was tun wenn bei Flugausfall.

Sie haben Anspruch auf eine Verpflegung während der Wartezeit dem Flughafen

Haben Sie sich entschieden die alternative Beförderung zu akzeptieren, muss die Airline sich um Sie zu kümmern, während Sie warten. Sie erhalten am Flughafen Mahlzeiten und Erfrischungsgetränke kostenlos. Außerdem haben Sie die Möglichkeit zu zwei Telefonaten oder zwei Faxe bzw. E-Mails zu verschicken.

Startet der Alternativflug einen Tag später, dann muss die Fluggesellschaft für Übernachtung und Transfer aufkommen. Meist organisiert die Airline das Hotel und den Transfer selbst. Bietet man Ihnen nichts an, dann fragen Sie nach, was die Gesellschaft Ihnen erstattet, wenn Sie selbst einen Unterkunft buchen.

Es gibt Fristen, an die die Airline sich halten muss:

Der Zeitpunkt der Benachrichtigung Abflugalternative Ankunftalternative
7- 14 Wochen vor dem Abflug max. 2 Std. vorher max. 4 Std. später
> als 7 Tage vor Abflug max. 1 Std. früher max. 2 Std. später

laut Art. 5 Europäische Fluggastrechteverordnung.

Beachtet die Fluglinie den Rahmen, dann stehen Ihnen keine Ausgleichszahlungen zu. Wenn Sie nicht rechtzeitig benachrichtigt werden, muss die Fluggesellschaft zahlen. Das gilt auch, wenn Ihr Ersatzflug bei einer anderen Airline stattfindet und er später ankommt, als in der oben stehenden Tabelle angegeben ist. Die Fluggesellschaft, welche den Flug annullierte, kann nicht behaupten, dass die Verspätung des Ersatzfliegers nicht in ihrem Verantwortungsbereich fällt (BGH, Urteil vom 10. Oktober 2017, Az. X ZR 73/16).

Was wenn die Airline unkooperativ ist?

Wenn Sie Forderungen an eine Airline haben, das Unternehmen jedoch nicht zahlt, dann stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

a. Die Schlichtungsstelle SÖP

Wurden Ihre Forderungen von der Fluggesellschaft abgelehnt, können Sie sich an die SÖP (Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr), wenden. Die Bundesregierung sowie die Europäische Kommission haben sie anerkannt. 40 Fluggesellschaften sind an der Schlichtung mit beteiligt.

Bei ca. 90 % aller Beschwerden erzielte die Schlichtungsstelle eine Lösung. Das bedeutet jedoch nicht, dass Verbraucher und Fluggesellschaft sich in der Hälfte einigen. Steht einem Fluggast ein eindeutiger Anspruch auf Entschädigung zu, dann ist im Schlichtungsvorschlag der volle Betrag ausgewiesen, erklärt Heinz Klewe, der SÖP-Geschäftsführer. Die Schlichtungsstelle wird erst aktiv, nachdem Sie versucht haben, Ihr Problem mit Ihrer Fluggesellschaft zu klären. Für Geschäftsreisende ist die Schlichtungsstelle nicht zuständig.

b. Die sofortige Entschädigung

Wenn Sie sich nicht selber mit dem Unternehmen herumärgern wollen, können Sie sich auch an ein Unternehmen wenden, das Ihnen das Geld sofort auf Ihr Konto überweist. Es geht in Vorleistung, behält aber den größeren Anteil der Entschädigung ein.
Diese Unternehmen prüfen erst die Erfolgsaussichten, um nach einer positiven Prüfung an Sie ein Angebot zu schicken. Durch die Annahme verkaufen Sie sozusagen Ihre Rechte und erhalten innerhalb von 48 Stunden das Geld.

c. Inkasso-Dienstleister einschalten

Einige Unternehmen versuchen Ihre Ansprüche in einer Art Inkasso durchzusetzen. Solche Firmen ziehen, wenn nötig auch vor Gericht. Dafür erhalten Sie eine Provision von bis zu 35 Prozent. Es dauert sehr lange bis Sie Ihr Geld erhalten.

Fazit

Als Kunde einer Airline hat man Rechte. Bei Flugausfällen bekommt man meist eine Alternative angeboten oder man erhält sein Geld zurück. Es gibt auch mehrere Möglichkeiten seine Rechte durchzusetzen, wenn die Arline nicht zahlen will! Setzen Sie also unbedingt Ihre Rechte durch!