All posts by Reisender

Ich bin professioneller Reiseblogger und immer auf der Suche nach dem neusten Kick.

Dänemark

Warum es sich lohnt, in nach Dänemark zu reisen

Schöne Naturlandschaften, frische Seeluft und offene Menschen – das ist Dänemark, und so verwundert es nicht, dass dieses Land in Sachen Lebensqualität im weltweiten Vergleich immer wieder an erster Stelle steht. Dänemark hat eine ganze Reihe von Glücksgefühlen: pulsierende Metropolen, charmante Wochenendresorts und natürliche Orte zum Entspannen und Durchatmen. Heute stellen wir Ihnen 7 Orte vor, die ihr bei eurem Dänemark Urlaub unbedingt besuchen solltet. Es ist sehr geeignet für alle, die dieses Land erst einmal kennenlernen möchten. Ihr entscheidet sich für die Route von Ihrem Dänemark Urlaub.

 

Entspannen während eurem Dänemark Urlaub auf Fanø

Sehr ruhige Tage und andere Unternehmungen – das verspricht Fanu Holidays. Die dänischen Nordseeinseln wie Bornholm bieten nicht nur überraschend breite weiße Sandstrände, sondern auch drei idyllische Dörfer, die einen Besuch wert sind: Nordby im Norden, Lindby im Zentrum und die Südspitze von Sönderho. Sönderho war einst das Fischerdorf Fano und wurde 2011 wegen seiner malerischen, strohgedeckten Häuser zum schönsten Dorf Dänemarks gewählt. Ein Besuch im Dorf des Patrons sollte definitiv nicht auf deiner To-do-Liste fehlen. Doch Fano hat noch viel mehr zu bieten. Fahrt zum Beispiel mit einem Blokart oder genießt den Surfstrand etwa 2 Kilometer südlich der Ausfahrt Rindby, erklimmt die fünf größten Sanddünen von Fanø („Big Five“) und lasst es euch bei Rudbecks Fanø schmecken!

Blavand – der Westen in Dänemark

Ein weiteres großartiges Touristenziel ist der westlichste Punkt Dänemarks, der dänische Badeort Blaven an der Nordsee. Besucht die wichtigste Sehenswürdigkeit dieses Ortes, den Leuchtturm Blovandshuk Fir, und genießt die einzigartige Landschaft dieses Ortes aus einer Höhe von 39 Metern. Über dem Meeresspiegel ist dies ein besonderer Ort. Besucht die Nordsee und Horns Reve Sand Spit. Es ist ein langer Spaziergang von Hvidbjerg Strand bis zum Leuchtturm mit Halt am Lille Strandvej, der um 1944 gebaut und in einen Künstlerschmuck umgewandelt wurde. Eine weitere Attraktion ist das kürzlich renovierte Bunkermuseum TIRPITZ. Wenn ihr euren Sightseeing-Plan zu einem bestimmten Zeitpunkt abgeschlossen habt, lädt das Zentrum von Blåvand zu einem gemütlichen Bummel zwischen dänischen Modeboutiquen und Einrichtungsgeschäften ein. Ihr könnt einen Tisch für eure Mahlzeiten im Restaurant Ho Kro reservieren, das köstliche lokale Produkte, freundlichen Service und sogar einen Kinderspielplatz bietet.

Blavand – Die Stadt der Ferienhäuser

Blavand hat übrigens weniger als 200 Einwohner, aber mehr als 2.000 Ferienhäuser, so dass ihr euch vorstellen könnt, dass die Auswahl an idyllischen Ferienhäusern noch größer ist: Ihr möchten die Nacht am Meer verbringen und morgens von eurem Ferienhaus aus den wunderschönen Sonnenaufgang am Meer erleben? Kein Problem, ihr habt viele Möglichkeiten. Im Internet könnt ihr ganz einfach im Internet nach einem Ferienhaus in eurem Zeitraum suchen und sogar euren Hund mit auf eine Reise nehmen. Hier findet jeder das Passende für sich – also, einem Ferienhaus Dänemark mit Pool steht nichts mehr im Wege.

 

Wunderschöne Naturlandschaften in Westseeland

Nur wenige Schritte von Kopenhagen entfernt befindet sich ein weiteres wunderschönes Juwel von Dänemark: Westseeland. Wie der Name schon sagt, liegt es westlich der größten dänischen Insel in Seeland. Es gibt scheinbar endlose Felder, mehrere Seen, Dünen und die bergige Landschaft. In Westseeland erwartet euch ein Erholungsgebiet, welches selbst von den Einwohnern Kopenhagens als solches bezeichnet wird. Neben Outdoor-Aktivitäten gibt es hier viele Orte, die es wert sind, erkundet zu werden. Der berühmteste dänische Dichter Hans Christian Andersen kehrte nach Westseeland zurück und lebte während seiner „Ruhezeit“ wieder auf Schloss Horstenberg. Nach der Anmeldung könnt ihr den Raum noch im Originalzustand betrachten.

Wer gerne in das faszinierende Leben der Wikinger eintauchen möchte, sollte die Wikingerfestung Trelleborg besuchen. Sie wurde 1934 wiederentdeckt und erstrahlte während der Ausgrabungen fast in ihrem früheren Glanz.

 

Reisen ist für viele Menschen eine Manifestation von Freiheit. Wir ermöglichen euch die Teilnahme daran.

 

Egal wohin ihr reisen wollt, Dänemark ist immer schön und jeder Ort und jede Stadt hat seinen eigenen Charme. Genießt euren Trip nach Dänemark und besichtigt die vielen, wunderbaren Sehenswürdigkeit der Stadt. Lasst also eure Seele baumeln und lasst euch von fremden Städten und außergewöhnlichen Kulturen bei eurem Dänemark Urlaub in andere Welten entführen. Wir wünschen euch schon jetzt einen schönen Dänemark Urlaub!

 

 

Allgemein

Golfurlaub als Anfänger

Golfen ist völlig zu Recht ein toller Sport, der sich einer immer größer werdenden Fangemeinde eröffnet. Längst spielen nicht nur die Schönen und reichen mit großer Begeisterung Golf. Aich der der ganz normale Mann und die ganz normale Frau können zum Beispiel im Urlaub ihre Leidenschaft für diesen besonderen Ballsport entdecken.

Als Anfänger im Urlaub golfen

In einer entspannten Atmosphäre können neue Sachverhalte am besten in Angriff genommen werden. Es sollte bekannt sein, dass Golf in vielerlei Hinsicht eine positive Wirkung hat. Zum einen bewegt man sich an der frischen Luft. Ausdauer und Denkvermögen, sowie Geschicklichkeit werden gefördert. Hinzu kommt, dass sich der Golfspieler auf sein Handicap konzentriert und man dadurch fokussiert ist. Wer im Urlaub mit den neuen Lerneinheiten beginnt, kann sich auf gute Erfolgschancen freuen. Ganz ohne Leistungsdruck und ohne das Ziel, sich etwas beweisen zu müssen. Lernen Sie stattdessen von den Profis. Achten Sie auf deren Hinweise und Tipps. Schauen Sie beim Spiel zu und sammeln Sie natürlich Ihre eigenen Erfahrungen, sodass Sie schon bald sehr viel besser abschneiden werden.

Was benötigt man als Anfänger?

Die Schläger, ein Golf Entfernungsmesser und Bälle sind natürlich ausdrücklich erwünscht. Die genaue Stückzahl der Bälle, die Wertigkeit der Ausrüstung und auch die passende Kleidung kann jedoch variieren. Viel wichtiger ist jedoch, dass Sie neugierig sind und eine Begeisterung für den Sport mitbringen. Erwarten Sie bei den ersten Versuchen nicht zu viel und freuen Sie sich stattdessen über kleine Etappensiege. Wer sich individuell versuchen möchte, wird wahrscheinlich weniger professionell in puncto Ausrüstung vorgehen. Sollten Sie stattdessen die großen Ziele vor Augen haben und schon bald zu den fortgeschrittenen Spielern gehören wollen, sollten Si etwas kritischer wählen und sich eventuell beraten lassen. So könnten Sie zum Beispiel im Profi-Online-Shop sehr lohnende Angebote für sich entdecken. Achten Sie auf die Ratschläge und Empfehlungen der Kenner und Fachleute, das erleichtert die Suche und wird Sie schneller zu einem akzeptablen Ergebnis führen.

Kaufen oder mieten – was ist die bessere Wahl?

Wer Schritt für Schritt das Golfen für sich entdeckt, wird sich logischerweise die Frage stellen, ob die Ausrüstung gekauft oder gemietet werden sollte. Was ist erforderlich und mit welchem Budget sollte gerechnet werden. Diese Fragen sollten individuell beantwortet werden, da das eigene Nutzerverhalten letztlich entscheidend ist. Ist man sich sicher, dass Golf langfristig Spaß macht und man diesen Sport weiterhin ausüben möchte, dann darf natürlich auch gern etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden. Schließlich lohnt sich in diesem Fall die Investition und stellt eine kluge Entscheidung dar. Zuvor sollte man sich allerdings mit der Materie ein wenig vertrauter machen. Es kann also durchaus empfehlenswert sein, vorerst Schläger, Bälle und Co. zu mieten – insbesondere wenn dies im Urlaub möglich ist. Vielleicht wird ein Einsteigerkurs unter fachmännischer Anleitung angeboten? Theoretische Grundlagen lassen sich dabei perfekt mit praktischen Übungen ergänzen und das Golfen wird als Gesamtheit besser nachvollziehbar.

Welche Regionen und Orte bieten sich an für einen Golfurlaub?

Die Auswahl verschiedener Destinationen und Resorts ist größer, als oftmals vermutet wird. Das betrifft sowohl das Inland als auch das Ausland. Besonders praktisch könnte es so zum Beispiel sein, direkt vor der Haustür eine kleine Auszeit zu nehmen. Schon ein verlängertes Wochenende kann zum perfekten Golfurlaub werden und eine willkommene Auszeit darstellen. Wer sportlich aktiv ist, kann einen Intensiv-Kurs zum Golfen buchen. Einzel-Unterrichts-Stunden stehen für eine besondere Effektivität. Aber auch die Balance von Genuss, Natur und Kultur kann hier voll zum Tragen kommen. In einer malerischen Umgebung und tollen Aussichten macht es nochmals mehr Spaß, die ersten Versuche mit dem Golfschläger zu wagen. Ganz gleich, ob an der Ostsee, im sanften Hügelland Mitteldeutschlands oder auch vor der alpinen Bergkulisse – ein Golfurlaub kann ein echtes Highlight werden.

Dänemark

Inselurlaub in Dänemark – Entdecken Sie Bornholm

Wer an einen Inselurlaub denkt, der schweift schnell gen Süden und sieht die Balearen sowie die griechischen und italienischen Inseln vor Augen. Wussten Sie aber eigentlich, dass Sie gar nicht so weit reisen, geschweige denn überhaupt in den Flieger steigen müssen, um einen Inselurlaub zu verbringen, der der ganzen Familie gefallen wird? Schon in unserem Nachbarland Dänemark wartet eine faszinierende Insel, die mit vielseitiger Natur und spannender Geschichte lockt!

Abenteuer und Erlebnisse für Groß und Klein

Bornholm gilt als Sonneninsel Dänemarks und befindet sich östlich der Küste von Kopenhagen. Hier genießen Sie traumhaft schöne Strände an der Ostsee, beeindruckende Klippen, Stadtleben, Geschichte und Kultur. Es gibt unzählige Möglichkeiten, was man auf Bornholm alles unternehmen kann – gewiss unabhängig von der Entspannung, die durch die vielen natürlichen Schauplätze und Strände gegeben wird.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Besichtigung der größten Burgruine oder Unterhaltung für die ganze Familie bei einer Runde Minigolf auf der größten Anlage Nordeuropas? Bornholm hat viele interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten, doch auch das Angebot an Freizeitaktivitäten kommt nicht zu kurz. Erlebnisbäder und spannende Tieranlagen sind nur ein Teil dessen, was Sie hier alles erleben können.

Anreise und Unterkunft

Planen Sie einen Urlaub mit der ganzen Familie, ist es sinnvoll nach einem Bornholm Ferienhaus zu suchen, was meist schon ein Erlebnis für sich ist. Die begehrten dänischen Ferienhäuser bieten die perfekten Voraussetzungen für einen Familienurlaub, da sie meist in schönen Ferienanlagen umgeben von Natur und Unternehmensmöglichkeiten liegen und bestens ausgestattet sind. Ein eigener Pool oder eine Sauna ist häufig inklusive, damit Spaß und Erholung auch in der Unterkunft nicht zu kurz kommen.

Die Anreise nach Bornholm ist ebenfalls ein Kinderspiel. Sie können direkt ab Deutschland mit der Autofähre ab Sassnitz anreisen. Die Fahrt dauert nur 3 ½ Stunden und ermöglicht durch Außendecks und einer frischen Windbrise auf der Ostsee schon den ersten Teil der Erholung!

Lustiges & Wissenswertes zu Dänemark

Die dänische Sprache hat kein Wort für „bitte“
Denken Sie nicht, dass wir Dänen unverschämt sind, wenn wir vergessen, „bitte“ zu sagen, wenn wir um einen Gefallen bitten. Wir sind es einfach nicht gewohnt, es in einem Satz zu verwenden, da es im Dänischen keine direkte Übersetzung für „bitte“ gibt.

Sie haben ein Wort für dieses gemütliche Gefühl der Zweisamkeit: Hygge

Hygge ist ein Begriff, der weit in die dänische Seele hineinleuchtet. Im Kern geht es bei Hygge um das gemütliche Beisammensein und intime Zusammensein mit Familie und Freunden. Es ist das Gefühl von Wohlbefinden und warmer Atmosphäre. Sie können den Begriff Hygge auch in den Straßen Kopenhagens spüren – buchstäblich. Gehen Sie durch einige der alten, engen, gepflasterten Straßen, die mehrere hundert Jahre alt sind. Diese Straßen laden Sie zu intimen Spaziergängen neben bunten Häusern, kleinen Cafés und Vintage-Boutiquen ein.

Dänemark ist in der ganzen Welt für seine Fahrradkultur bekannt, und die Tatsache, dass unser Land ziemlich flach ist, ist in dieser Hinsicht definitiv ein Vorteil. Aber wir haben auch mehr als 12.000 km Radwege und -spuren im ganzen Land, was das Radfahren in Dänemark zu einer sicheren und angesehenen Art der Fortbewegung macht. Wir genießen das Radfahren sogar so sehr, dass 75 % den ganzen Winter über Rad fahren und wir eine Radfahrerbotschaft haben.

Allgemein

Flugausfall – was kann man machen?

Verspätungen und ausgefallene Flüge, die Insolvenz der Airline, eine Panne an der Sicherheitskontrolle – Leidtragend sind immer die Passagiere. Aber sie haben jedoch verschiedene Rechte aufgrund von der europäischen Fluggastrechte-Verordnung. Airlines mit Sitz in der EU müssen sich an die Fluggast-Rechte halten, auch wenn der Flug nicht in der EU landet.

Welche Möglichkeiten hat man, wenn ein Flug ausfällt

Konnten Sie der Corona-Pandemie wegen nicht fliegen und hat die Fluggesellschaft Ihren Flug annulliert, dann haben Sie Anspruch auf die Erstattung von den Ticketkosten. Dasselbe gilt ebenfalls für Tickets, die anfangs nicht stornierbar gewesen sind. Einen Gutschein kann man, musst man jedoch nicht annehmen.

Ist der Flug gestrichen, dann haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Sie können sich den Ticketpreis von der Airline erstatten lassen.
  • Sie lassen sich umbuchen und nehmen einen späteren Flug.
  • Prüfen Sie, was Sie für einen neuen Flug zahlen würden und welche der genannten Varianten für Sie günstiger ist. Vielleicht finden Sie ein neues Angebot, das billiger ist als der ursprüngliche Flug. Dann ist es günstiger sich, von Ihrer Airline die Flugkosten erstatten zu verlassen und einen neuen Flug zu buchen. Wenn die anderen Flüge teuerer sind, nutzen Sie lieber das Alternativangebot Ihrer Fluglinie. Die Airline bucht dann ein neues Ticket für Sie direkt. Ansonsten sollten Sie sich das Einverständnis der Airline für eigenständiges Buchen geben lassen und zwar schriftlich, damit die Erstattung komplikationslos abläuft.

Hier gibt es eine Anleitung zum was tun wenn bei Flugausfall.

Sie haben Anspruch auf eine Verpflegung während der Wartezeit dem Flughafen

Haben Sie sich entschieden die alternative Beförderung zu akzeptieren, muss die Airline sich um Sie zu kümmern, während Sie warten. Sie erhalten am Flughafen Mahlzeiten und Erfrischungsgetränke kostenlos. Außerdem haben Sie die Möglichkeit zu zwei Telefonaten oder zwei Faxe bzw. E-Mails zu verschicken.

Startet der Alternativflug einen Tag später, dann muss die Fluggesellschaft für Übernachtung und Transfer aufkommen. Meist organisiert die Airline das Hotel und den Transfer selbst. Bietet man Ihnen nichts an, dann fragen Sie nach, was die Gesellschaft Ihnen erstattet, wenn Sie selbst einen Unterkunft buchen.

Es gibt Fristen, an die die Airline sich halten muss:

Der Zeitpunkt der Benachrichtigung Abflugalternative Ankunftalternative
7- 14 Wochen vor dem Abflug max. 2 Std. vorher max. 4 Std. später
> als 7 Tage vor Abflug max. 1 Std. früher max. 2 Std. später

laut Art. 5 Europäische Fluggastrechteverordnung.

Beachtet die Fluglinie den Rahmen, dann stehen Ihnen keine Ausgleichszahlungen zu. Wenn Sie nicht rechtzeitig benachrichtigt werden, muss die Fluggesellschaft zahlen. Das gilt auch, wenn Ihr Ersatzflug bei einer anderen Airline stattfindet und er später ankommt, als in der oben stehenden Tabelle angegeben ist. Die Fluggesellschaft, welche den Flug annullierte, kann nicht behaupten, dass die Verspätung des Ersatzfliegers nicht in ihrem Verantwortungsbereich fällt (BGH, Urteil vom 10. Oktober 2017, Az. X ZR 73/16).

Was wenn die Airline unkooperativ ist?

Wenn Sie Forderungen an eine Airline haben, das Unternehmen jedoch nicht zahlt, dann stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

a. Die Schlichtungsstelle SÖP

Wurden Ihre Forderungen von der Fluggesellschaft abgelehnt, können Sie sich an die SÖP (Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr), wenden. Die Bundesregierung sowie die Europäische Kommission haben sie anerkannt. 40 Fluggesellschaften sind an der Schlichtung mit beteiligt.

Bei ca. 90 % aller Beschwerden erzielte die Schlichtungsstelle eine Lösung. Das bedeutet jedoch nicht, dass Verbraucher und Fluggesellschaft sich in der Hälfte einigen. Steht einem Fluggast ein eindeutiger Anspruch auf Entschädigung zu, dann ist im Schlichtungsvorschlag der volle Betrag ausgewiesen, erklärt Heinz Klewe, der SÖP-Geschäftsführer. Die Schlichtungsstelle wird erst aktiv, nachdem Sie versucht haben, Ihr Problem mit Ihrer Fluggesellschaft zu klären. Für Geschäftsreisende ist die Schlichtungsstelle nicht zuständig.

b. Die sofortige Entschädigung

Wenn Sie sich nicht selber mit dem Unternehmen herumärgern wollen, können Sie sich auch an ein Unternehmen wenden, das Ihnen das Geld sofort auf Ihr Konto überweist. Es geht in Vorleistung, behält aber den größeren Anteil der Entschädigung ein.
Diese Unternehmen prüfen erst die Erfolgsaussichten, um nach einer positiven Prüfung an Sie ein Angebot zu schicken. Durch die Annahme verkaufen Sie sozusagen Ihre Rechte und erhalten innerhalb von 48 Stunden das Geld.

c. Inkasso-Dienstleister einschalten

Einige Unternehmen versuchen Ihre Ansprüche in einer Art Inkasso durchzusetzen. Solche Firmen ziehen, wenn nötig auch vor Gericht. Dafür erhalten Sie eine Provision von bis zu 35 Prozent. Es dauert sehr lange bis Sie Ihr Geld erhalten.

Fazit

Als Kunde einer Airline hat man Rechte. Bei Flugausfällen bekommt man meist eine Alternative angeboten oder man erhält sein Geld zurück. Es gibt auch mehrere Möglichkeiten seine Rechte durchzusetzen, wenn die Arline nicht zahlen will! Setzen Sie also unbedingt Ihre Rechte durch!

Spanien

Insider-Tipps für Andalusien

Schon der Name Andalusien klingt vielversprechend. Er stammt von den Mauren, die den südlichen Teil der iberischen Halbinsel zu Beginn des 8. Jahrhunderts besetzten. Heute ist Andalusien eine autonome Region in Spanien. Die Halbinsel Gibraltar ist die südlichste Spitze des europäischen Festlandes. Von dort sind es nur noch wenige Kilometer bis nach Afrika. Im Westen verläuft die Grenze zu Portugal. Die Hauptstadt von Andalusien ist Sevilla. Die wichtige spanische Industrie- und Handelsmetropole ist berühmt für ihre gut erhaltene Altstadt. Historisch gewachsene Einflüsse anderer Kulturen sind vielerorts spürbar. Andalusien ist für Menschen aus der ganzen Welt ein Sehnsuchtsort und beliebtes Reiseziel. https://www.dein-andalusien.de/ möchte dir helfen, diese faszinierende Region besser kennenzulernen und deinen Urlaub zu planen. Auf der Seite bekommst du wichtige Tipps und Anregungen, gleichzeitig kannst du eine passende Unterkunft oder einen Mietwagen finden.

Andere Länder, andere Sitten

Obwohl wir mittlerweile in einem vereinten Europa leben, sind die Gebräuche in den einzelnen Mitgliedsstaaten teilweise sehr verschieden. Diese kulturelle Vielfalt ist ein Schatz, den es zu bewahren gilt. In dieser Hinsicht ist Andalusien ein Spiegelbild der Europäischen Union. Unterschiedliche Einflüsse haben dort über Jahrhunderte ihre Spuren hinterlassen. Der kulturelle Reichtum der Region zeugt bis heute davon. Das bekannteste Beispiel ist der Flamenco. Die für Andalusien typischen Lieder und Tänze wurden von verschiedenen Volksgruppen geprägt, darunter Mauren, Juden und Gitanos. Über weitere Bräuche und Besonderheiten kannst du dich auf dein-andalusien.de informieren.

Auf Entdeckungsreise

Wer das erste Mal nach Andalusien fährt, der wird erstaunt sein, was es dort alles zu entdecken gibt. In den alten Städten wie Sevilla, Córdoba oder Cádiz ist die bewegte Vergangenheit in jeder Gasse spürbar. Lokale Traditionen wie die Karwoche in Málaga oder die Johannisnacht am 23. Juni können hautnah miterlebt werden. In den Provinzen Cádiz und Málaga gibt es auf dem Land die sogenannten weißen Dörfer im maurischen Stil. Bis heute wird dort traditionelles Handwerk und die lokale Küche gepflegt.

Zahlreiche Buchten entlang der Küste laden zum Baden ein. Ideale Bedingungen bieten einige Strände für Wassersportarten wie Windsurfen oder Kitesurfen. Ein Naturschauspiel bietet die blaue Lagune im Naturpark Cabo de Gata. Auch Wanderfreunde kommen auf ihre Kosten. Bei Málaga liegt der Caminito del Rey – Der Königspfad. Er galt lange Zeit als der gefährlichste Wanderweg der Welt. Sogar Skifahren ist möglich. In der Sierra Nevada befindet sich das südlichste Skigebiet Europas.

Reiseplanung

Solltest du dich dazu entschlossen haben deinen Urlaub in Andalusien zu verbringen, kann dir dein-andalusien.de bei der Reiseplanung helfen. Neben den umfangreichen Hintergrundinformationen zu Land und Leuten kannst du hier ganz unkompliziert eine Unterkunft oder einen Mietwagen buchen. Für individuelle Auskünfte oder Fragen schreibst du einfach eine Email oder hinterlässt einen Kommentar. Die zahlreichen praktischen Informationen auf der Seite zu Eintrittspreisen, Öffnungszeiten oder zu Anreisemöglichkeiten sollen dir vor Ort eine Hilfe sein. Gemeinsam mit dein-andalusien.de wirst du den Süden Spaniens kennen- und lieben lernen.

 

Deutschland

Traumurlaub auf Sylt

Die Deutschen lieben die Insel Sylt. Sie steht für einen luxuriösen Urlaub und viel Reichtum, nicht nur in Camden, dem wohl teuersten Ort Deutschlands, sondern auch in anderen Bereichen. Wer lecker Fisch essen möchte, der sollte zu Blum nach Westerland gehen. Hier ist die Auswahl fangfrisch und lecker. Auch die Sansibar in der Inselhauptstadt sollte einen Besuch wert sein. Sylt steht für hochwertigen Urlaub. Egal ob als Paar, Rentnerehepaar oder Familie mit Kindern. Die Sonneninsel unseres Landes hat Einiges zu bieten. Während eines Aufenthaltes kann man Natur, Landschaft, Dünen, Meer und Reichtum genießen. Auch die Leuchttürme können besucht werden. Im Süden gibt es sogar einen mit einer Ferienwohnung daneben. Auch hier weht der Wind rau im Winter und manchmal kann man tagelang einfach nur am Fenster sitzen und in die raue Landschaft hinausschauen. Doch auch Strandspaziergänge sind für jedermann geeignet bei dem Wetter. Im Sommer dagegen ist hier an den Stränden die Hölle los. Der wunderschöne langgestreckte Sandstrand ist dann das Ziel aller Urlauber und sogar das der Tagestouristen. Die Strandkörbe sind dann alle belegt und auch in den Restaurants sollte man einen Tisch vorbestellen.

Anreise

Hoch hinauf in den Norden nach Deutschland geht es nun, auf die schöne Insel Sylt. Die Anreise erfolgt ganz leicht über Hamburg bis hinauf nach Büsum und von dem kleinen Ort auf dem Festland von Schleswig-Holstein geht es dann hinüber über den Hindenburgdamm auf die Insel. Wunderschön ist diese mitten im Wattenmeer der Nordsee gelegen. Sie ist die nördlichste Insel Deutschland und liegt südlich von Römö, einer dänischen Nordseeinsel. Hier gibt es auch eine Fährverbindung von der nördlichsten Stadt List, bis hinauf nach Havneby. Wer mit der Fähre nicht von Dänemark aus anreisen möchte, der sollte den Autozug nehmen oder wer gänzlich aus dem Heimatort mit dem Zug angereist kommt, der kann auch mit der Regionalbahn bis Westerland reisen und erreicht die Insel schnell. Hier gibt es viele kurze Informationen zu Sylt.

Kleidung für Jahreszeiten

Manchmal kann schon ein rauer Wind über die Insel fegen, vor allem im Herbst macht die Nordsee ihrem Namen alle Ehre. Auch Stürme kann es geben und man sollte bei einer Reise im Herbst oder Winter die Regenjacke und die Gummistiefel nicht vergessen. Denn dann kann es so manchen Regenschauer gepaart mit Sturm geben, der die Hüte von den Köpfen fegt. Im Sommer natürlich ist es hier warm, doch der raue Wind macht es erträglich. Die vielen Urlauber bevölkern den Strand. Hotels und Pensionen sind ausgebucht und natürlich gibt es jede Menge zu entdecken. Man kann bei sonnigen Temperaturen mit dem Rad über die Insel fahren. Das gemäßigte Seeklima bietet viel frische Luft und ist gut für Bronchen, Lunge und auch für die Haut. Denn das Salz aus dem Meer setzt sich dort fest. Baden sollte also schon angesagt sein bei guten 21 Grad Wassertemperatur.

Auch sollte das Equipment für den perfekten Strandtag nicht fehlen. Wir empfehlen eine Strandmuschel für das Baby, große Handtücher und natürlich die Sonnencreme.

USA

So sieht das neue Las Vegas nach der Corona Krise aus

Las Vegas ist eine der beliebtesten Reiseziele der Welt. Im März sind hier die Lichter wegen der weltweiten Corona-Krise ausgegangen. Am 4. Juni wurde der Betrieb in der Unterhaltungshauptstadt der Welt wieder aufgenommen. Aber es ist nicht mehr das Vegas, das viele Touristen kennen und lieben gelernt haben. In “New Vegas” wird so schnell keine belebten Casinos, überfüllte Nachtclubs oder Pool Parties geben.

Was kann man in “New Vegas” machen?

Die Restaurants, Geschäfte und Bars in Las Vegas dürfen seit Ende Mai wieder eine begrenzte Anzahl von Gästen empfangen.

Viele der großen Casinos öffneten am 4. Juni wieder mit geringeren Zimmerkontingenten für Gäste. Darunter sind unter anderem die bekanntesten wie das Bellagio, das MGM Grand, das Caesars Palace und das Venetian.

Viele der anderen Hotels wie Aria, Mandalay Bay und Vdara haben noch geschlossen.

Im Las Vegas Strip befinden sich einige der größten Hotels der Welt. So verfügen beispielsweise das MGM Grand und das Venetian über jeweils fast 7.000 Zimmer.

Die Auslastung der Hotelzimmer darf maximal 50% der Maximalkapazität betragen.

Das ist auch kein Problem, das es im Juni nur 10% soviele Gäste gab wie vor der Pandemie.

Es gibt verstärkt digitale Lösungen zur Reduzierung von Berührungspunkten, wie z.B. digitale Zimmerschlüssel, die über eine App verfügbar sind, mobiles Einchecken und Essensbestellung über QR-Codes.

Wie sieht es in den Casinos aus?

In den Casinos kann man an Spielautomaten spielen und mit Abstand an Tischen.

Alle Angestellten tragen Masken und erhöhte Hygiene-Maßnahmen wurden eingeführt.

Gäste bekommen kostenlose Masken.

Es ist klar, dass Gesichtsmasken in den Casinos am Las Vegas Strip auf nicht absehbare Zeit getragen werden müssen. Aber gerade das Tragen von Masken ist ein große Herausforderung für die Casinos, die sich aus Sicherheitsgründen und zur Betrugsprävention stark auf Videoüberwachung verlassen.

Alle Spieler müssen ihre Masken zur Identifikation kurz absetzen.

Im Spielbereich gibt es Beschränkungen von sechs Spielern pro Würfeltisch, drei pro Blackjack-Tisch, und vier pro Roulette- oder Pokertisch

Bei Spielautomaten wird jeder zweite Stuhl entfernt, um einen Sicherheitsabstand zu gewährleisten.

Am Roulettetisch wird das Rad jedes Mal desinfiziert, wenn ein neuer Croupier seine Schicht antritt. In der Regel wird alle 30 Minuten gewechselt.

Wenn ein Gast ein Tischspiel verlässt, wird der Bereich ebenfalls desinfiziert.

Am Craps-Tisch werden die Würfel desinfiziert, bevor ein neuer Spieler würfelt.

Eine Richtlinie zur Chip-Reinigung wird derzeit überprüft.

Alle Hotels werden ihre sanitären Maßnahmen verstärken, um Gäste und Mitarbeiter zu schützen.

Im Wynn gibt es sogar Wärmekameras an jedem Eingang. Jede Person, die Husten, Atemnot oder eine Temperatur über 38 Grad aufweist, wird einer medizinische Untersuchung unterzogen und an eine andere medizinische Versorgung verwiesen.

Natürlich sind Hygiene und Desinfektion in den Plänen aller großen Hotels von zentraler Bedeutung. Überall auf dem Geläde gibt es Händedesinfektionsmittel,

Restaurants und Veranstaltungen

Vegas wäre nicht Vegas ohne die berühmten Buffets mit haufenweise leckerem Essen aus aller Welt.

Es ist aber unwahrscheinlich, dass es in naher Zukunft wieder Selbstbedienungsbuffets geben wird.

An den meisten Ort gibt es Snacks und Getränke, die auf Wunsch vom Personal serviert werden.

Während Bars und Restaurants mit einigen Einschränkungen wieder geöffnet haben, bleiben Nachtclubs bis auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Auch an den beliebten Hotelpools wird es einige Änderungen geben.

Die berühmt berücktigte Pool-Party wird es vorerst nicht mehr geben.

Die Liegen stehen in einem Abstand von zwei Metern voneinander entfernt.

Außerdem werden die Poolbereiche mehrmals täglich gereinigt.

Die täglichen Weltklasse-Shows des Cirque de Soleil oder Konzerte berühmter Sängerinnen wie Lady Gaga oder Brintey Spears mit tausenden Gästen sind auch bis auf Weiteres abgesagt.

Wie teuer ist es in “New Vegas”?

Das Niveau der Zimmerpreise war in Las Vegas schon immer sehr niedrig. Für ein gehobenes Vier-Sterne-Hotel zahlte man nicht mal 100 Euro.

Die günstigste Reisezeit für Las Vegas war schon immer im Sommer. Denn da ist es in Las Vegas fast unerträglich heiß mit Temperaturen um die 40 Grad.

In Kombination mit dem Corona-bedingten Touristen-Rückgang sollten die Zimmerpreise also im Juli, August und September weiter sehr günstig sein.

Es gibt zum Beispiel Angebote für Top-Hotel für unter 100 Dollar pro Nacht.

Hinzu kommen allerdings noch die seit geraumer Zeit bestehenden Resort-Gebühren von 20 bis 50 Dollar pro Nacht.

Las Vegas hat die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus mit Sicherheit noch stärker zu spüren bekommen als viele andere Reiseziele, da die Unternehmen dort sehr viel Geld mit einer möglichst großen Anzahl an Touristen verdient.

Ein Tag ohne Gäste kostet die Stadt Millionen. Statt immer neue Rekorde bei Umsatz und Gewinnen geht es für viele Hotels und Casinos jetzt auch wirtschaftlich ums Überleben.

Touristen aus anderen Ländern werden in diesem Jahr wohl eine sehr geringe Minderheit ausmachen. Auch amerikanische Touristen, die oft über das Wochenende eingeflogen sind, werden den Weg mit dem Flugzeug meiden. Die nahe Zukunft von Las Vegas hängt also von den Gästen aus den umliegenden Bundesstaaten wie Kalifornien ab, die 4 bis 8 Stunden Autofahrt auf sich nehmen, um ihr Geld in Las Vegas auszugeben. Las Vegas ist durch die Coronakrise von der Welthauptstadt der Unterhaltung zu einem vorerst lokalen Reiseziel geschrumpft.

Weitere Infos über Las Vegas gibt es hier: vegas-trip.de.

Spanien

Urlaub im Ferienhaus auf Teneriffa

Was macht einen Urlaub auf Teneriffa so besonders? Mit runden 2034 Quadratkilometern ist Teneriffa die mit Abstand größte der kanarischen Inseln, mit etwa 50 Kilometer in der Breite und 80 Kilometer in der Länge.
Eine Autobahn verbindet, den Norden mit dem Süden so können Sie mit dem Auto alles gut und schnell erreichen. Vom Flughafen im Süden benötigen Sie nur 50 Minuten bis nach Puerto de la Cruz im Norden. Den Nationalpark „Parque Nacional del Teide“ mit seinem mächtigen und berühmten Vulkan Teide, mit 3718 Metern Höhe. Der Vulkan ist somit auch der höchste Berg Spaniens, und von überall zu erreichen. Von jeder Region sind viele Zufahrten zum Nationalpark vorhanden.

  • Die spanischen Vulkaninseln gehören topografisch zu Afrika. Marokko liegt nur 280 Kilometer entfernt.
  • Auf Teneriffa ist es das ganze Jahr frühlingshaft warm. Im Winter gibt es durchschnittliche Temperaturen um die 22 bis 24 Grad.

Warum ein Ferienhaus auf Teneriffa buchen?

Die beste Unterkunft, die Sie sich gönnen können, ist ein privates Ferienhaus zu mieten. Im Gegensatz zu einer Wohnung haben Sie ein Haus ganz für sich alleine und verbringen Ihren Urlaub abgeschottet von anderen Urlaubern. Nur in einem Teneriffa Ferienhaus kann maximale Privatsphäre erreicht werden. Ferienhäuser gibt es auf der ganzen Insel und in allen Preislagen zu mieten. In Strandnähe, im Inselinneren, oder sogar an der Küste.
Große Unterschiede gibt es, auch bei den Preisen die nicht alleine durch die Lage bestimmt werden. Ein Ferienhaus in Strandlage ist natürlich immer etwas teurer als ein abgelegenes Haus im Landes inneren des Landes. Die Grundstückspreise in Strandlagen haben auch das Preisniveau deutscher Großstädte. Grundstücke im Landesinneren sind hingegen für weniger Bares zu bekommen.

Ein Teneriffa Ferienhaus mit Aussicht auf das Meer ist immer beliebter, als die Ferienwohnung mit Blick auf das Nachbarhaus. Ebenfalls im Preis bemerkbar macht sich die Ausstattung. Im Angebot sind einfache, Ferienhäuser, die alles im Alltag notwendige beinhalten. Es gibt auch private Luxusvillen zu mieten, die vom Eigentümer ohne Rücksicht auf die Kosten ausgestattet wurden. Für welches Ferienhaus Sie sich auch entscheiden, ist nicht alleine vom Geldbeutel abhängig. Wichtig ist auch welche Insellagen von Ihnen bevorzugt werden. Der Trubel in Strandregionen ist am größten, dennoch finden Sie auch in Küstenlagen sehr ruhige Orte. Klar ist im Landesinneren gibt es für den erholungssuchenden Urlauber, die totale Ruhe, einfach zum Ausspannen.

Die Anreise von Deutschland aus?

Die Anreise nach Teneriffa erfolgt für die Mehrzahl der Urlauber mit dem Flugzeug. Der Abfug ist von fast jeder deutschen Großstadt möglich. Teneriffa wird von den meisten Charter- und Fluggesellschaften, sogar mehrmals täglich, angeflogen. Bis zu fünf Stunden Flugzeit dauert der Direktflug von Deutschland aus, je nach Abflughafen. Die Anreise nach Teneriffa kann mitunter günstiger durch einen Zwischenstopp in Madrid oder Barcelona werden.
Teneriffa hat sogar zwei Flughäfen. Den modernen Flughafen „Reina Sofia“ im Süden. Im Norden, in der Nähe von „La Laguna“, den „Aeropuerto Los Rodeos“ durchwegs für den Inlandsverkehr zwischen den kanarischen Inseln genutzt.

Die Anreise per Schiff nach Teneriffa vom südspanischen Cadiz aus ist bis „Santa Cruz de Teneriffa“ möglich. Die Überfahrt, dauert etwa 2 Tage. Urlauber können, einen Abstecher nach La Palma oder El Hierro von Teneriffa aus, per Schiff machen.

Die Kanarischen Inseln, Tipps und Tricks!

  • Nicht-Autofahrer verwenden das „TITSA“ Busnetz das die Insulaner als „Guagua“ bezeichnen. Für Besucher, die lieber im Mietauto unterwegs sind, finden das Straßennetz gut erschlossen vor.
  • Wer feiern und am Strand liegen will, ist im Süden richtig gut aufgehoben. Im Norden ist es ruhiger, der bietet jedoch vielerlei Aktivitäten wie Tauchen, Surfen, Mountainbiken und Wandern.
  • Das Schwimmbad „Lago Martiánez“ wurde in Puerto de la Cruz. Die Anlage, besteht aus Seen, Landschaftsgärten, Wasserfällen, Restaurants und Bars.
  • In Av. San Sebastián 51, Santa Cruz de Tenerife spüren Sie auf dem „Mercado Nuestra Señora de África“ die Nähe zu Afrika. Auf dem Stadtmarkt werden Obst, Gemüse, Tiere, Fisch, Blumen und Käse verkauft, jeden Sonntag findet ein Flohmarkt statt.
  • Zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt der 3.718 Meter hohe Inselvulkan Teide. Der Vulkan Teide ist der dritthöchste Vulkan der Welt und der höchste Berg von Spanien.
  • Im Küstendorf „Roque de las Bodegas“ gibt es zwei Fischlokale, in denen Sie eine der kanarischen Spezialitäten der Insel kosten können. „Papas Arrugadas“ sind kleine Kartoffeln in der Schale mit einer Salzkruste überzogen.
  • Die kanarische Variante einer Buschenschenke die Guachinches, hier können Sie preiswert, abseits von Touristen und zusammen mit Einheimischen essen.
Spanien

Die 5 besten Sehenswürdigkeiten auf Lanzarote

Die kanarischen Inseln werden jedes Jahr von Millionen Urlaubern besucht. Lanzarote gehört zu den weniger stark frequentierten Inseln, ist aber mit Sicherheit eine der außergewöhnlichsten. Eine schroffe Schönheit erwartet dich dort, mit traumhaften Stränden, schaurigschönen Vulkanen und kleinen verschlafenen Örtchen, die sich ihre Ursprünglichkeit bewahrt haben. Nach nur 5 Flugstunden bist du auch schon dort. Es ist das ideale Plätzchen, der kalten Jahreshälfte in Deutschland zumindest für ein paar Tage zu entfliehen. Bei 24 Grad am Tage lassen sich auch die Wintermonate gut ertragen. Lanzarote ist vielseitig und es gibt Unmengen zu sehen und zu erleben. Du kannst entweder während einer der organisierten Ausflüge Lanzarote mit seinen Sehenswürdigkeiten erkunden oder du tust es einfach auf eigene Faust mit einem Mietwagen.

Was es auf Lanzarote zu entdecken gibt

1983 wurde die gesamte Insel von der UNSESCO zum Biosphärenreservat ernannt. Feuer und Lava formte das Relief der Insel und überall begegnest du der glühenden Vergangenheit von Lanzarote. Viele ungewöhnliche Naturmonumente sind entstanden, die es so kein zweites Mal auf der Welt gibt. Zudem hat der große Sohn und Künstler von Lanzarote César Manrique überall seine Werke unübersehbar hinterlassen. Ihm ist es zudem zu verdanken, dass auf der schwarzen Insel keine touristischen Bausünden mit Hotelbunkern und gigantischen Betonwüsten entstanden sind. Die 5 wichtigsten und schönsten Sehenswürdigkeiten der Insel haben allesamt mit Manrique zu tun. Welche das sind, lest ihr hier:

Platz 1: Der Timanfaya Nationalpark

Die wohl spektakulärste Sehenswürdigkeit von Lanzarote ist dieses mehr als 50 Quadratkilometer große Gelände, auf dem du der vulkanischen Geschichte der Insel ganz nahe kommen kannst. Hier befindet sich das Zentrum der Vulkanausbrüche die in den 1730er Jahren etwa 6 Jahre lang wüteten. Unzählige erloschene Vulkankegel zeugen heute noch davon. Über Löcher im Boden gießen Angestellte Wasser ein, das als heiße Wasserdampffontäne sofort wieder hinausschießt. Das von César Manrique gestaltete Restaurant nutzt eins dieser Löcher, um darauf die leckeren Hähnchen zu grillen.

Platz 2: Cueva de los Verdes

Die „Höhle der Grünen” ist eine etwa 7 Kilometer lange Lavaröhre, die sich durch das Innere von Lanzarote zieht. Etwa einen Kilometer davon kannst du bei geführten Touren besichtigen. Reflexionen des Lichts sorgen für den teils grünen Schimmer an den Felswänden. Im Eingangsbereich schuf César Manrique einen Konzertsaal mit einer hervorragenden Akustik, in dem etwa 300 Menschen die regelmäßig stattfindenden Konzerte besuchen können.

Platz 3: Jameos del Agua

In dieser natürlich entstandenen Lavagrotte installierte César Manrique eine aufwendige Lichtanlage, deren Lichter vom dortigen unterirdischen See in fantastischer Weise reflektiert werden. Eine weitere Besonderheit sind die in diesem See lebenden einzigartigen Albinokrebse, die sonst nur in großen Tiefen vorkommen. Wie sie dorthin kamen, kann sich niemand erklären. Im oberen Teil der Anlage kannst du dich im Vulkanhaus über die feurige Vergangenheit der Insel erkundigen.

Platz 4: Museo Lagomar

César Manrique baute dieses Haus in einen alten Steinbruch hinein. Es halten sich hartnäckig Gerüchte, dass Hollywoodlegende Omar Sharif dieses Haus gekauft haben und noch am selben Tag bei einer Runde Bridge wieder verloren haben soll. Wenn du dort bist, kannst du das Museum dort besichtigen und in der Bar „La Cueva“ einen kühlen Drink genießen.

Platz 5: Mirador del Río

Ein architektonisches Glanzstück erwartet dich auf diesem Aussichtspunkt. Auf etwa 400 Metern Höhe gestaltete César Manrique ein Restaurant und die umgebenden Terrassen mit einem atemberaubenden Blick auf die kleine Nachbarinsel La Graciosa. Im Inneren des Restaurants kannst du deine Speisen und Getränke vor einer riesigen Glaspanoramawand genießen und musst dabei keine Sekunde auf den eindrucksvollen Ausblick verzichten.

Allgemein

Magenbeschwerden auf Reisen: ein Volksleiden

Wenn einer eine Reise tut, der muss auch mit Magenbeschwerden rechnen. Die Magennerven sind angespannt, das Reisefieber nimmt einen in Anspruch, das Ungewohnte, der lange Flug und auch die Zeitverschiebung, lässt ein Ungleichgewicht entstehen. Denn unser Organismus ist ein sensibles System und reagiert sehr empfänglich. Und daher heißt es vorbeugen und sich mit Land und Leute und vor allem mit den ungewohnten Speisen vertraut machen.

Typische Ursachen

Ein empfindlicher Magen macht gerade im Urlaub und der schönsten Zeit des Jahres zu schaffen. Oberbauchschmerzen, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen können die Begleitsymptome bei Magenbeschwerden auf Reisen sein. Damit treten im Vorfeld typische und sehr eindeutige Ursachen auf:

  • Stress nagt am Nervenkostüm und ist mit dem Magen verbunden.
  • Den Magen auf die ungewohnten Speisen vorbereiten.
  • Essen am späten Abend geht mit Magenschmerzen einher.
  • Die Nahrungsmittelhygiene ist nicht mit der hiesigen zu vergleichen.
  • Lieber kleine Mahlzeiten als schwer verdauliche Gerichte zu sich nehmen.
  • Im Urlaub kommen oftmals die Vitamine und Nährstoffe zu kurz.
  • In tropischen und subtropischen Ländern sind Magenbeschwerden bei Urlaubern keine Seltenheit.

So heißt es vorbeugen, damit man den unangenehmen Folgen aus dem Weg geht.

Was kann man machen?

Die erste Regel lautet, die Hygiene walten lassen und sich oft genug die Hände waschen. Zudem muss auf die Sauberkeit der Speisen geachtet werden und es darf nicht auf gesunde Nahrungsmittel verzichtet werden. Ebenfalls macht das Trinkwasser in fernen Ländern unserem Magen zu schaffen. Zudem die Hitze, der Flüssigkeitsverlust und die Sonne, machen uns allesamt das Leben schwer.

Der Grund

Damit die Magenbeschwerden einen nicht durch den ganzen Urlaub begleiten, bietet sich die Folsäure an. Die Folsäure, die ein lebenswichtiges Vitamin darstellt, beugt etlichen Krankheiten und Beschwerden vor. Demzufolge ist man auf eine regelmäßige Zufuhr angewiesen. Bei vielen gelten im Urlaub aber andere Regeln und sie werfen ihre Gesundheit über Bord und essen und trinken nach Lust und Laune. Das schlägt sich auf den Magen und dieser beginnt zu streiken. Um Vorzubeugen und sich vor Magenbeschwerden auf Reisen dem Volksleiden Nummer eins zu schützen, wird die Folsäure praktischerweise als Nahrungsergänzungsmittel angeboten. Denn nicht immer stehen ausreichend Gemüse, Hülsenfrüchte, Eigelb und Vollkornprodukte auf dem Plan.

Die Quintessenz daraus

Möchte man im Urlaub die schönen Seiten des Lebens genießen, muss auch der Magen startklar sein. Nicht nur die Reiseapotheke mit den dazugehörigen Magen- und Darmmittel ist das Mittel der Wahl. Auch die Folsäure gehört mit in das gut geschnürte Gesamtpaket, damit man auf Reisen gut gewappnet ist. Heute sind Fernreisen angesagt und die können schnell man durch ein ungewohntes Klima und landestypische Speisen auf den Magen schlagen. Denn wird man im Urlaub krank, so kommt einem das teuer zu stehen und die schönsten Tage im Jahr, werden zum Horrortrip. Demnach je nach Reiseziel Erkundigungen einholen und die Folsäure als natürlichen Helfer nicht vergessen.