Wer an einen Inselurlaub denkt, der schweift schnell gen Süden und sieht die Balearen sowie die griechischen und italienischen Inseln vor Augen. Wussten Sie aber eigentlich, dass Sie gar nicht so weit reisen, geschweige denn überhaupt in den Flieger steigen müssen, um einen Inselurlaub zu verbringen, der der ganzen Familie gefallen wird? Schon in unserem Nachbarland Dänemark wartet eine faszinierende Insel, die mit vielseitiger Natur und spannender Geschichte lockt!

Abenteuer und Erlebnisse für Groß und Klein

Bornholm gilt als Sonneninsel Dänemarks und befindet sich östlich der Küste von Kopenhagen. Hier genießen Sie traumhaft schöne Strände an der Ostsee, beeindruckende Klippen, Stadtleben, Geschichte und Kultur. Es gibt unzählige Möglichkeiten, was man auf Bornholm alles unternehmen kann – gewiss unabhängig von der Entspannung, die durch die vielen natürlichen Schauplätze und Strände gegeben wird.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Besichtigung der größten Burgruine oder Unterhaltung für die ganze Familie bei einer Runde Minigolf auf der größten Anlage Nordeuropas? Bornholm hat viele interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten, doch auch das Angebot an Freizeitaktivitäten kommt nicht zu kurz. Erlebnisbäder und spannende Tieranlagen sind nur ein Teil dessen, was Sie hier alles erleben können.

Anreise und Unterkunft

Planen Sie einen Urlaub mit der ganzen Familie, ist es sinnvoll nach einem Bornholm Ferienhaus zu suchen, was meist schon ein Erlebnis für sich ist. Die begehrten dänischen Ferienhäuser bieten die perfekten Voraussetzungen für einen Familienurlaub, da sie meist in schönen Ferienanlagen umgeben von Natur und Unternehmensmöglichkeiten liegen und bestens ausgestattet sind. Ein eigener Pool oder eine Sauna ist häufig inklusive, damit Spaß und Erholung auch in der Unterkunft nicht zu kurz kommen.

Die Anreise nach Bornholm ist ebenfalls ein Kinderspiel. Sie können direkt ab Deutschland mit der Autofähre ab Sassnitz anreisen. Die Fahrt dauert nur 3 ½ Stunden und ermöglicht durch Außendecks und einer frischen Windbrise auf der Ostsee schon den ersten Teil der Erholung!

Lustiges & Wissenswertes zu Dänemark

Die dänische Sprache hat kein Wort für „bitte“
Denken Sie nicht, dass wir Dänen unverschämt sind, wenn wir vergessen, „bitte“ zu sagen, wenn wir um einen Gefallen bitten. Wir sind es einfach nicht gewohnt, es in einem Satz zu verwenden, da es im Dänischen keine direkte Übersetzung für „bitte“ gibt.

Sie haben ein Wort für dieses gemütliche Gefühl der Zweisamkeit: Hygge

Hygge ist ein Begriff, der weit in die dänische Seele hineinleuchtet. Im Kern geht es bei Hygge um das gemütliche Beisammensein und intime Zusammensein mit Familie und Freunden. Es ist das Gefühl von Wohlbefinden und warmer Atmosphäre. Sie können den Begriff Hygge auch in den Straßen Kopenhagens spüren – buchstäblich. Gehen Sie durch einige der alten, engen, gepflasterten Straßen, die mehrere hundert Jahre alt sind. Diese Straßen laden Sie zu intimen Spaziergängen neben bunten Häusern, kleinen Cafés und Vintage-Boutiquen ein.

Dänemark ist in der ganzen Welt für seine Fahrradkultur bekannt, und die Tatsache, dass unser Land ziemlich flach ist, ist in dieser Hinsicht definitiv ein Vorteil. Aber wir haben auch mehr als 12.000 km Radwege und -spuren im ganzen Land, was das Radfahren in Dänemark zu einer sicheren und angesehenen Art der Fortbewegung macht. Wir genießen das Radfahren sogar so sehr, dass 75 % den ganzen Winter über Rad fahren und wir eine Radfahrerbotschaft haben.

Posted by Reisender

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code