DER STERNENTURM ZU JUDENBURG – PLANETARIUM JUDENBURG

Österreichs höchster Stadtturm steht in Judenburg, der ältesten urkundlich erwähnten Handelsstadt des Bundeslandes Steiermark. Der Turm überragt mit mehr als 75 Metern Höhe die historische Altstadt und beherbergt das höchstgelegene Planetarium der Welt. Seit dem Jahr 2006 können hier Besucher virtuelle Reisen durch das Universum unternehmen

und die fantastische Welt des Kosmos kennenlernen.

Der Judenburger Stadtturm wurde im 15. Jahrhundert in der Blütezeit des städtischen Handels erbaut. Sein heutiges Aussehen erhielt er nach dem Wiederaufbau im 19. Jahrhundert, nachdem mehrere Brände den Turm teilweise zerstört hatten. Eine Aussichtsgalerie über den Ziffernblättern der Turmuhr bestand bereits um 1840. In diesem Teil des Turmes befand sich für lange Zeit auch die Unterkunft von Turmwächtern, die ursprünglich zu jeder vollen Stunde das “Horn” bliesen. Noch im späten 20. Jahrhundert war die “Turmwohnung” von Familien bewohnt, die für die sogenannte “Turmwacht” verantwortlich waren.

Ende des Jahres 2006 eröffnete die rund 10 000 Einwohner zählende Stadt im oberen Teil des Turmes das Planetarium Judenburg. In einer Höhe von 48 Metern befindet sich die Sternwarte unter einer Kuppel mit einem Volumen von 163 Kubikmetern. Besucher erreichen die “Kuppel” zu Fuß über mehr als 250 Stufen oder in einem weltweit einzigartigen gläsernen Lift, der durch den massiven Glockenteil führt. Boden und Decke des Lifts sind aus Glas, was die Fahrt für Besucher zum aufregenden Erlebnis macht. Oben angekommen bietet der voll klimatisierte Zuschauerraum Sitzplätze für 65 Personen. Bequeme Liegesessel ermöglichen nicht nur den Blick in den aktuellen Sternenhimmel, sie bieten höchsten Sitzkomfort während der Vorführungen von spektakulären Programmen. In 42 Meter Höhe befinden sich neben einer Aussichtsgalerie mit einem herrlichen Panoramablick weit über die Region Aichfeld auch Räumlichkeiten für Events und exklusive Veranstaltungen.

Die im Planetarium Judenburg erstmals eingesetzte Technik eines 5-kanäligen Digitalprojektionssystems ermöglicht unter der “Sternenkuppel” atemberaubende Filmvorführungen in höchster 3-D-Qualität. Weltraumshows und virtuelle Flüge durch das All begeistern nicht nur Hobbyastronomen. Die Besucher erleben neben der Entdeckung der Sterne auch Vorführungen über “Black Holes”, die geheimnisvollen “schwarzen Löcher” in unserem Universum oder ein Abenteuer in der Tiefsee. Die unerforschten Tiefen der Meere und das Leben in absoluter Dunkelheit werden für Zuschauer zum Greifen nahe – ein spektakuläres Programm, das Besucher aller Altersgruppen verblüfft. Für Kinder bietet der Sternenturm altersgerechte Shows, in denen fiktive Figuren die Sternenwelt erleben. Wissensvermittlung verbunden mit einem atemberaubenden Blick in das Universum oder in Meerestiefen öffnet Besuchern einen Einblick in Welten, die “nie ein Mensch zuvor gesehen hat”. Spektakulär in “höchst gelegener” 3-D-Qualität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code